FIRST WE TAKE BERLIN…

Das Online-Archiv zu „24h Berlin“

Herausgeber

Stiftung Deutsche Kinemathek
Potsdamer Straße 2
D-10785 Berlin

Tel.: +49-30-300 903-811
Fax: +49-30-300 903-13
ppkubitz@deutsche-kinemathek.de

 

Gefördert von der Landesinitiative Projekt Zukunft bei Senatsverwaltung für Wirtschaft und Forschung, Ingrid Walther

Die Partner: Zuse-Institut Berlin (ZIB), Prof. Dr. Alexander Reinefeld; arte, Cornelia Theune; Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Johannes Unger; zero one 24, Thomas Kufus.

 

Idee

Volker Heise, Peter Paul Kubitz, Thomas Kufus

 

Konzept

Jürgen Keiper, Peter Paul Kubitz

 

Projektleitung

Jürgen Keiper, Peter Paul Kubitz

 

Projektmanagement

Christiane Grün

 

Katalogisierung & Thesaurus

Leitung: Claudia Relota

Vokabulare: Jutta Lindenthal

Benjamin Christ, Eral Kalender, Carsten Scheer (rbb), Andreas Scholz, Keno Varban, Marie-Sophie Wolters

 

Konzept Website

Christiane Grün

 

Webdesign & Programmierung Website

Kunstmaan (Leuven): Ricardo Gonzalez Gallego, Wim Vandersmissen

 

Programmierung Datenbank

CollectiveAccess: Seth Kaufman (NY), Stefan Keidel

 

Trailer

Eral Kalender

 

Mitarbeit Kinemathek

Programmdirektion Fernsehen

Zoé Bobst, Katharina Maria Graf, Oliver Hanley, Magdalene Loda, Daniel Stetich

 

IT

Steffen Bartsch, Patrick Franke, Stefan Keidel, Tomasz Koslowski, Robert Warnke

 

Verwaltung

Uwe Meder-Seidel, Gabriele Reckewitz, Johann Schneider, Marlies Steininger, Luisa Vollmer

 

Kommunikation

Sandra Hollmann, Tatjana Petersen, Heidi Berit Zapke

 

Sekretariat

Heidemarie Albrecht

 

Archiv und Recherche

Anke Hahn (Projektbetreuung/nichtkommerzielle Nutzung/Anfragen)

 

Mitarbeit Concept AV

Stefan Engelkamp, Christina Preussker

 

Mitarbeit arte

Cornelia Theune

 

Mitarbeit rbb

Dr. Silke Gömann

 

Mitarbeit zero one 24

Tassilo Aschauer, Tobias Büchner, Ann Carolin Renninger

 

Mitarbeit ZIB

Björn Kolbeck, Kathrin Peter, Prof. Dr. Alexander Reinefeld, Dr. Florian Schintke, Dr. Thorsten Schütt

 

Die Arbeit der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen wird gefördert aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

 

Ständige Partner der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen

Veolia, ARD, ZDF, Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM), RTL

 

Verantwortlich im Sinne des Presserechts / des Staatsvertrages über Mediendienste

Dr. Rainer Rother (Künstlerischer Direktor)

Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Potsdamer Straße 2
D-10785 Berlin

Tel.: +49-30-300 903-0
Fax: +49-30-300 903-13
info@deutsche-kinemathek.de

 

Salvatorische Klausel

Wir haben uns bemüht, die Persönlichkeitsrechte aller abgebildeten Personen zu berücksichtigen. Sollten wir jemanden übersehen haben, bitten wir, mit uns Kontakt aufzunehmen.

 

Copyright

Alle Inhalte und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt und dürfen von Dritten nur mit schriftlicher Genehmigung weiterverwendet werden. Einzelne Inhalte können spezielle Urheberrechtsvermerke enthalten, die zu beachten sind.

 

Haftungsausschluss

Die Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen prüft und aktualisiert die Informationen auf ihren Webseiten regelmäßig. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Die auf diesen Seiten vorhandenen Links zu fremden Anbietern wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Dabei wurde auf die Vertrauenswürdigkeit der jeweiligen Anbieter geachtet. Da jedoch der Inhalt von Internetseiten dynamisch ist und sich jederzeit ändern kann, ist eine ununterbrochene Überwachung der Inhalte, auf die ein Link erstellt wurde, nicht möglich. Die Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen macht sich deshalb den Inhalt von Internet-Seiten Dritter, die mit der eigenen Internetpräsenz verlinkt sind, insoweit nicht zu eigen.

Die Deutsche Kinemathek behält sich das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen. Dies gilt insbesondere für alle Veranstaltungsankündigungen und Preisauskünfte. Wir überprüfen diese Angaben mit der gebotenen Sorgfalt, übernehmen aber für die Richtigkeit der Angaben keine Gewährleistung.